Kurzaufenthalt in Lima

Am Montag Abend ging es für mich mit dem Flieger von Arequipa nach Lima – 17 Stunden Busfahrt war mir zu lang, und der 1,5-stündige Flug mit 70 Euro zu billig 😜.

Mit dem Taxi ging’s dann in den Stadtteil Miraflores, wo ich für zwei Nächte bei Kay unterkommen konnte, den ich vom Salkantay Trek kenne. Praktischerweise für ihn musste ich, um nach Huaraz weiterzukommen, eh nach Lima, – er hatte auf dem Trek seine Sonnenbrille liegen lassen, die ich ihm jetzt wieder brachte. Nachdem es schon ziemlich spät war, als ich ankam, gab es nur eine kurze Begrüßung, dann ging’s ins Bett.

Am nächsten Tag schaute ich mir ein wenig die Gegend an, genauer gesagt nur die Stadtteile Miraflores und Barranco, und hauptsächlich die Meerseite. Das ist wahrscheinlich auch der schönste Ort in Lima, sonst hab ich von der Stadt nicht viel Gutes gehört (kann es aber selbst nicht wirklich beurteilen). Hier ein paar Bilder:

Blick aus Kay’s Wohnung, nach hinten zur Stadt raus.

Blick nach vorne zum Meer raus.

Der Malecon in Lima.

Abends ging’s mit Kay lecker Ceviche und Risotto mit Meeresfrüchten essen, bevor wir den Abend nett bei einem Gläschen Wein mit seiner Freundin Sandra auf seinem Balkon ausklingen ließen.

Am Mittwoch morgen nahm ich den Bus nach Huaraz, der mich in einer 8-stündigen Fahrt in dem Ort in der Cordillera Blanca ablieferte. Morgen werde ich mal ein bisschen den Ort erkunden und mich schlau machen, welche Trekking-Touren hier lohnenswert sind.

Viele Grüße, inzwischen schon aus Huaraz!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s