Ankunft in Puerto Iguazu

Seit heute bin ich wieder allein unterwegs, fühlt sich komisch an nach fast drei Wochen zu dritt… Nach rasanter Taxifahrt (mit Uber, echt super! War in 3 Minuten da, hat nur umgerechnet 6 Euro gekostet) und zum Glück ereignislosem Flug kam ich am Spätnachmittag am Flughafen Puerto Iguazu an und nahm einen Shuttlebus, der mich direkt vor mein Hostel fuhr. Nach kurzer Preisverhandlung – der Typ wollte mir mehr abknöpfen als über Booking.com angegeben – hab ich schnell mein Zeug abgeladen, Wertsachen weggesperrt und mir kurz das Hostel angeschaut – macht einen sehr netten, hellen und sauberen Eindruck, wenn auch etwas eng.

Blick vom Fluss auf das Hostel. Es liegt traumhaft schön am Fluss, und trotzdem nur 5 Minuten vom Zentrum entfernt.

Ausblick auf den Rio Iguazu direkt vorm Hostel

Hab mich gleich in meine kurze Hose geschmissen (es hat sonnige 32 Grad, yayyyy!!!) und bin losgezogen, um die Stadt ein wenig zu erkunden. Ist ein netter kleiner Ort vom ersten Eindruck her, aber natürlich auch super-touristisch. An allen Ecken stehen Andenkenstände und sonstiger Tourikram. Ich bin erstmal ans Dreiländereck gelaufen, wo Paraguay, Brasilien und Argentinien nur durch die beiden Flüsse Rio Iguazu und Rio Parana getrennt sind.

Brücke nach Brasilien

Öffentlicher Park vor einem Riesenhotel, mit schönem Blick über den Fluss.

Sitz der Parkverwaltung des Nationalparks

Kunstwerk auf dem Weg zum Dreiländereck

Hito Tres Fronteras mit Blick auf den Rio Parana, links Paraguay, rechts Brasilien

Blick auf den Rio Iguazu: links/im Hintergrund Brasilien, rechts/im Vordergrund Argentinien

Zur Orientierung 😜

Ein Kunstwerk aus Metall bzw. Rost, trotzdem cool

Ich bin laut Kunstwerk über 10.000 km von euch in Deutschland weg. Krass!

Und dann gab es noch einen tollen Sonnenuntergang, den ich aber leider nur durch Häuser und Bäume sah:

Leider hab ich wohl nicht so viel Glück mit dem Wetter in den nächsten Tagen, ab morgen Nachmittag sind durchgehend bis Sonntag früh Gewitter mit heftigem Regen angesagt, Sonntag bis Montag Mittag dann nur noch Regen, danach wird es wieder schön. So sollte dann zumindest der Dienstag sonnig und trocken sein, Mittwoch geht schon wieder mein Flug zurück nach Buenos Aires. Naja, mal abwarten, kann’s eh nicht ändern. Ich werde auf alle Fälle den halben trockenen Tag morgen nutzen und mir die Wasserfälle von der brasilianischen Seite aus anschauen. Das heißt früh aufstehen, muss dann noch genau rausfinden, wie ich da hinkomme – auf alle Fälle fährt ein Bus 😊

Jetzt pack ich noch meinen Rucksack, damit ich morgen früh in dem 6er Zimmer nicht unnötig viel Lärm machen muss und andere wecke, und dann gehts ab in die Falle. Bin gespannt, wie voll das Zimmer ist (bisher hab ich nur zwei andere Frauen gesehen) und wie die Nacht wird.

Viele Grüße aus Puerto Iguazu! 🇦🇷🇧🇷🇵🇾

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s