Unendliche Weiten in den Salinas Grandes

Die Stadt Jujuy hat uns nicht sonderlich gut gefallen, es war irgendwie tot dort, was aber auch an dem kalten, bewölkten Wetter und dem Feiertag gelegen haben könnte. Trotzdem hier ein paar Eindrücke von der Stadt im Norden Argentiniens:

Nach einer eher unruhigen Nacht (wir sind alle drei erkältet), brachen wir morgens von Jujuy auf Richtung Humahuaca im Norden. Auf dem Weg dorthin standen mehrere Sehenswürdigkeiten auf dem Programm: Der Cerro de los Siete Colores, die Salinas Grandes, und nicht zuletzt natürlich wieder traumhafte Landschaft. Außerdem würden wir auf dem Weg zu den Salinas auf über 4000 Höhenmetern sein, wir waren schon gespannt, wie es uns da gehen würde…

Zauberhafte Landschaft auf dem Weg, und der Himmel strahlend blau und unglaublich:

Zuerst ging es ziemlich gemächlich nach oben, immer an einem (fast) ausgetrockneten Fluss entlang.

Der Cerro de los Siete Colores hat uns nicht so wahnsinnig beeindruckt, aber war ganz nett:

Dann ging es steiler bergauf, die Straße wand sich in Serpentinen die Anden hinauf…

… Bis zum höchsten Punkt…

… und oben sah es so aus:

Bevor es dann wieder ein kleines Stückchen (ca 1000hm) nach unten ging:

Jetzt musste erstmal eine Stärkung her, in einem netten, kleinen Restaurant am Straßenrand:

Und dann kam der erste Blick auf die Salinas Grandes:

Dort angekommen, machten wir zuerst eine Führung mit (wieder mit dem Auto, ähnlich wie im Nationalpark), danach ging’s zum vergnüglichen Teil, unserem privaten Fotoshooting- was für ein Spaß! Und der Himmel hier ist einfach unglaublich!!!

Das hätten wir noch Stunden machen können! Aber wir hatten ja dann doch noch einiges an Strecke zu fahren bis nach Humahuaca, nicht zuletzt wieder über den 4000hm-Pass… Auf dem Rückweg sahen wir dann noch ein paar fluffige Tiere:

Kühe und Kälbchen

Alpakas

Guanacos

In Humahuaca angekommen, suchten wir zuerst unser Hostal, entledigten uns unseres Gepäcks und erkundeten dann das Dorf. Es gefiel uns wesentlich besser als Jujuy! Auf ca 2800m gelegen, mit lauter netten kleinen Gässchen mit Kopfsteinpflaster und vielen kleinen Geschäften, Restaurants und Hostels. Hier ein Blick auf das Dorf:

Morgen geht es wieder zurück nach Salta und am Donnerstag mit dem Flugzeug nach Buenos Aires.

Viele Grüße aus Humahuaca!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s