Letzter Tag in Rio

Kaum zu glauben, dass meine erste Sabbatjahr-Woche schon fast rum ist, und damit auch meine Zeit in Rio. Überraschenderweise schien heute morgen doch tatsächlich die Sonne, so dass ich mich schnurstracks nach Leme (neben Copacabana) aufmachte, um mir heute das Forte Duque de Caxias anzuschauen. Das hatte ich ja am Montag schonmal probiert, aber da war geschlossen. Auch heute war mir das Glück erstmal nicht hold: um 8.30 Uhr stand ich vor verschlossenem Tor – erst ab 9.30 Uhr geöffnet. Egal, bei dem Wetter war es supererholsam, einfach nur am Strand zu sitzen und Leute zu beobachten, v.a. die Surfer (die übrigens mit Zoom echt schwer zu fotografieren sind):

Um 9.30 Uhr ging’s dann doch endlich rauf aufs Fort:

Hier wachsen schlangenförmige Kakteen in der Felswand

Falls einem der Weg zu langweilig ist, kann man sich 15 Stationen der Kreuzigung Jesu anschauen – den Künstler dazu hab ich vergessen 😜

Nach ca 20 min Fußmarsch kommt man oben am Fort an:

Blick aus dem Tor des Forts auf Copacabana und Corcovado mit Jesusstatue:

Der Herr mit den ausgebreiteten Armen auf dem Bild unten hat sich wahrscheinlich heute über mich totgelacht – beste Sicht heute! 🤬😤

Ein paar Eindrücke vom Fort + Museum, die Kanonen sind übrigens echte deutsche Wertarbeit!

Auch hier oben gabs wieder interessante Tierbegegnungen. Mein Highlight war das süße Affenpärchen, das sich immer abwechselnd ganz liebevoll entflohte, ohne sich dabei von mir stören zu lassen – ich war keinen halben Meter entfernt!

Zum Schluss noch ein paar schöne Ausblicke:

Und so dicht liegen hier in Rio reich und arm beieinander: Die Reichen wohnen in den Hochhäusern direkt am Strand, die Armen in den chaotisch an die Berge gebauten Favelas dahinter.

Morgen geht es per Bus und Fähre zur Ilha Grande weiter – und ich freue mich riesig darauf! Rio ist zwar wirklich sehenswert, aber eine Woche Großstadt reicht mir jetzt auch erstmal! Ich hoffe, das Internet dort ist gut genug, um Bilder hochzuladen… wenn nicht, dann lest ihr jetzt erstmal eine Woche nichts von mir 😊 .

Viele Grüße zum letzten Mal aus Rio (wo es schon wieder regnet 🙄)!

2 Kommentare zu „Letzter Tag in Rio“

  1. So schnell kann eine Woche vergehen, gell :-))) Danke für Deine eindrücklichen Fotos aus Rio! Bin schon auf Deine nächste Station gespannt. Liebe Grüße aus dem heißen München. Ich würde mich hier über etwas Regen freuen :-))

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s